Infos zum Zusatztermin

Arena-Alaaf: Zwei Shows mit gleichem Programm möglich
Bei 2.500 Vorbestellungen gibt es eine zweite Veranstaltung

Nach vielen internen Gesprächen und Abstimmungen mit beteiligten Unternehmen, Künstlern und Behörden hat sich das Veranstalterteam für einen Kompromiss entschieden. Wenn 2.500 Vorbestellung für eine mögliche zweite Veranstaltung am Freitag, den 17.11.2017 eingehen, wird es ein zweites Event von Arena-Alaaf im nächsten Jahr geben. „Natürlich wollen wir der aktuell hohen Nachfrage an Karten für einen Zusatztermin nachkommen, aber da wir nicht einschätzen können, wie hoch die Nachfrage wirklich ist, haben wir uns diesen Kompromiss überlegt“, sagt Mitveranstalter Jürgen Berg.

Konkret heißt das, ab sofort wird der Vorverkauf für den 17.11.2017 online auf der Homepage von Arena-Alaaf starten. Bei den abgeschickten Bestellungen handelt es sich aber vorerst um “Vorbehaltskartenbestellungen“. Erst wenn 2.500 dieser Bestellungen eingegangen sind, werden Tickets und Rechnungen verschickt. Auf der Arena-Alaaf Homepage wird ein aktuelles Kartenbarometer eingerichtet.

„Warum 2.500? Ganz einfach: Um uns, die Besucher und auch die Künstler vor einer Enttäuschung bei einer halb gefüllten Halle zu schützen und um uns vor einem gewaltigen finanziellen Schaden zu schützen. Daher bieten wir die Zusatzveranstaltung vorerst nur unter Vorbehalt an“, erklärt Berg. Wenn bis Aschermittwoch die Zahl von 2.500 Vorbestellungen nicht geschafft wurde, wird es keine zweite Veranstaltung geben. Länger könnte man die Künstler nicht warten lassen, so Berg weiter. Er hat bis Aschermittwoch Zeit bekommen, dann muss aus der Buchungsoption eine Absage oder Buchung werden.

Das mögliche Zusatzevent am Freitag wird sich nur in einer Band vom Programm des bereits ausverkauften Samstags unterscheiden. Statt der Paveier kommen, nach aktueller Planung, am Freitag die Räuber. Sonst sind beide Events gleich. Wer schon ein Ticket für den Samstag hat, jetzt aber lieber mit Freunden am Freitag feiern möchte, weil diese keine Tickets für Samstag haben, kann seine Tickets tauschen. So können alle zusammen feiern.

Da es sich um eine Vorbestellung für den möglichen Zusatztermin handelt, können wir derzeit aus organisatorischen Gründen nur Sitzplatz oder Stehplatzkarten anbieten. Ein spezieller Tribünenwunsch ist vorerst nicht möglich. „Wir hoffen, dass wir mit dieser Entscheidung einen guten Kompromiss gefunden haben, der eine zweite Veranstaltung ermöglicht und trotzdem die Risiken für alle Beteiligten minimiert. Wer jetzt noch sagt, dann haben wir ja immer noch keine endgültige Entscheidung, der muss wissen, dass es ansonsten ein NEIN gegeben hätte“, sagt Jürgen Berg.

Das Arena-Alaaf Team wird selbst alles dafür tun, um die 2.500er Marke zu erreichen. „Wir haben jetzt ein bisschen Zeit, die werden wir nutzen und Werbung machen. Dafür brauchen wir aber auch die Hilfe von allen, die sich eine zweite Veranstaltung wünschen. Zusammen schaffen wir das!

Hier gehts zur Vorbehaltskartenbestellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.